Was bedeutet Kinesiologie?

Kinesiologie bedeutet nach griech. κίνησις, kinesis: „Bewegung“ und λόγος, logos: „Wort, Lehre“.

In der Kinesiologie wird der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet. Die Kinesiologie ist eine sanfte, ganzheitliche Methode, welche sich mit Energiekreisläufen im Körper befasst und diese wieder „in Bewegung“ bringt. Dabei werden westliches und fernöstliches Gesundheitsdenken zu einem Ganzen vereint.

In der kinesiologischen Arbeit wird mit dem Körper in einer eigenen Sprache kommuniziert – mit dem kinesiologischen Muskeltest. Anhand dieses Tests kann man Blockaden herausfinden, die strukturelle, chemische, psychische oder energetische Ursachen haben können. Ziel der Kinesiologie ist es, diese Energieblockaden aufzulösen und den freien Energiefluß wieder herzustellen.